Punker und Kunst

Kaum schlüpft der Nachwuchs, schon sieht er aus, wie ein Punker. Augen noch zu aber die Tolle ist bereits am Start. Sind mindestens zwei, heute hab ich sie das erste mal piepsen hören.

Fütterung der Raubtiere; Mama und Papa schleppen bis zu drei Insekten auf einmal in ihrem Schnäbeln herum, Raupen, Spinnen, Kellerasseln, nur die feinsten Poteinbomben.

Und hier noch Kunst in freier Natur. Das Werk nennt sich “Fallschirm vom Löwenzahn vor Grashalmen”. – Wenn es jetzt noch 110.7 Millionen einbringt, wie der Heuhaufen von Monet, bin ich zufrieden. ^^

2 Kommentare:

  1. Mann, Mann, Mann!
    Du hasts drauf mit dem Fotografieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.