Vulkanologie

Mal wieder etwas auf echter Leinwand. “Vulkanologie” heißt es und hat mich über Monate beschäftigt. Eigentlich bin ich auch immer noch nicht zufrieden, aber manchmal muss man den Dingen den Status “vorläufig fertig” einräumen. Was ich erreichen wollte, hab ich erreicht; der zuerst einsame Vulkan im Vordergrund, dessen Schlot vollkommen leergebrannt war, und der stellvertretend für meinen temporären Mangel an Inspiration stand, dachte sich eines Morgens, ok, warum soll ich einen alten Schornstein befeuern, wenn ich doch einfach einen neuen konstruieren kann?

Als es soweit war, hat er sich anstecken lassen, und bei Nacht sieht das dann so aus:

Und weil aller guten Dinge drei sind, haben wir hier noch die Geburt neuen Landes.