Gladiole


  • Teil Eins der Bauarbeiten, entfernen von Moos, bröckeligem Putz, alter Farbe und noch mehr Moos erfolgreich abgeschlossen. Im Nachgang fühlte es sich allerdings an, wie Fenster putzen oder Auto waschen; kaum war das ganze Moos weg, dass die Löcher zwischen Ziegeln und Dachbeton bisher notdürftig verstopfte, fing es an zu regnen. O_o
  • nachmittags noch das Werkstattdach und die Terasse sauber gemacht. Man  hält nicht für möglich, in welch einem Radius der Hochdruckreinier das Material verteilt.
  • heute Nacht werde ich gut schlafen.
Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

2 Kommentare

  1. Eigentllich ist es genial, wie effizient der Hochdruckreiniger arbeitet, wenn da nicht die Umgebung wäre, die man anschliessend auch von den Resten befreien muss, weil sie aussieht, als wäre sie in Schlamm getaucht worden. 🙁

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.